11.
SYMPOSION
DÜRNSTEIN
24.-26.MÄRZ
2022

 KLIMA
 SEISMOGRAPH FÜR
 NATUR & GESELLSCHAFT

PROGRAMM

Das Symposion Dürnstein 2022 findet wieder im Stift Dürnstein statt.
Sie finden hier das Programm zum Symposion Dürnstein 2022 und weitere Infos zu allen Redner*innen.

Alle Vorträge im Überblick

Donnerstag, 24. März 2022

  • 17:30 bis
  • 18:00 Uhr
ICal download Button
  • 18:00 bis
  • 18:45 Uhr
ICal download Button
  • 18:45 bis
  • 19:00 Uhr
ICal download Button

Ursula Baatz, Kuratorin des Symposion Dürnstein.

  • 19:00 bis
  • 20:30 Uhr
ICal download Button

Katharina Rogenhofer, Mitbegründerin von „Fridays for Future“, Sprecherin des Klimavolksbegehrens in Österreich und Autorin des Buches „Ändert sich nichts, ändert sich alles“.
Matthias Strolz, österreichischer Unternehmer, Buchautor und ehemaliger Politiker.
Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende Infineon Technologies Austria AG und Vizepräsidentin der österreichischen Industriellenvereinigung

 

Moderation und Podiumdiskussion : Mari Lang, Journalistin, ORF

Freitag, 25. März 2022

  • 09:30 bis
  • 10:30 Uhr
ICal download Button

Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

  • 10:30 bis
  • 11:00 Uhr
ICal download Button
Pause
  • 11:00 bis
  • 12:00 Uhr
ICal download Button

Helga Kromp-Kolb, Professorin für Meteorologie und Klima an der Universität für Bodenkultur
im Gespräch mit Benedikt Narodoslawsky, FALTER-Redakteur im Bereich Klima und Umwelt und Autor von „Inside Fridays for Future“, das die Geschichte der Klimabewegung in Österreich beleuchtet.

  • 12:00 bis
  • 12:30 Uhr
ICal download Button

Sebastian Helgenberger, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Potsdam.

  • 12:30 bis
  • 13:00 Uhr
ICal download Button

Helga Kromp-Kolb und Sebastian Helgenberger.

  • 13:00 bis
  • 14:30 Uhr
ICal download Button
Pause
  • 14:30 bis
  • 15:00 Uhr
ICal download Button

Madalina Diaconu, Privatdozentin für Philosophie, Universität Wien.

  • 15:00 bis
  • 15:15 Uhr
ICal download Button

Blaž Gasparini, Institut für Metereologie und Geophysik, Universität Wien.  

  • 15:15 bis
  • 16:00 Uhr
ICal download Button

Nils Matzner, Wissenschaftssoziologe am Friedrich Schiedel-Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie am Department of Science, Technology and Society (STS), Technische Universität München.

  • 16:00 bis
  • 16:30 Uhr
ICal download Button

Madalina Diaconu, Blaž Gasparini und Nils Matzner.

  • 16:30 bis
  • 17:00 Uhr
ICal download Button
Pause
  • 17:00 bis
  • 17:30 Uhr
ICal download Button

Michaela Krömer, Rechtsanwältin der Kanzlei Krömer, St. Pölten.

  • 17:30 bis
  • 18:30 Uhr
ICal download Button

Michaela Krömer, Birgit Teufer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department of Business, IMC Krems.
Susann Ahn, Professorin für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung, TU Wien.
Thomas E. Hauck, Professor für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung, TU Wien.
Moderation: Oliver Tanzer, stellvertretender Chefredakteur Die FURCHE.

 

 

Moderation und Diskussionsleitung Joachim Schwendenwein, Organisationsberater

Ausstellung: „Nachhaltig handeln, aber wie?“ Studierende der KPH Wien/Krems präsentieren ihre Untersuchungen und künstlerischen Beiträge zum Symposionsthema mit Blick auf die vielfältigen ökologischen und sozialen Herausforderungen der Textilindustrie. Leitung: Sigrid Pohl.

Samstag, 26. März 2022

  • 09:30 bis
  • 10:30 Uhr
ICal download Button

Sérgio Costa, Universitätsprofessor für Soziologie und Vorsitzender des Lateinamerika-Instituts der Freien Universität Berlin sowie Sprecher des "Maria Sibylla Merian Centre Conviviality-Inequality in Latin America".

 

  • 10:30 bis
  • 11:00 Uhr
ICal download Button
Pause
  • 11:00 bis
  • 11:45 Uhr
ICal download Button

Tonny Nowshin, Wirtschaftswissenschaftlerin, Klimagerechtigkeits- und Degrowth-Aktivistin aus Bangladesch/Deutschland.
(Vortrag in Englisch)

  • 11:45 bis
  • 12:30 Uhr
ICal download Button

Mordecai Ogada, kenianischer Ökologe und Autor des Buches „Die große Naturschutz-Lüge“.
(Vortrag in Englisch)

  • 12:30 bis
  • 13:00 Uhr
ICal download Button

Sérgio Costa, Tonny Nowshin und Mordecai Ogada.

  • 13:00 bis
  • 14:00 Uhr
ICal download Button
Pause
  • 14:00 bis
  • 14:45 Uhr
ICal download Button

Ernst Fürlinger, Donau-Universität Krems, Research Lab Democracy and Society in Transition, Leiter der Seminarreihe „Klimagerechtigkeit: Ethische Reflexion und transformatives Handeln“.

  • 14:45 bis
  • 15:00 Uhr
ICal download Button
Pause
  • 15:00 bis
  • 15:45 Uhr
ICal download Button

Gernot Wagner, austro-amerikanischer Klimaökonom und Autor, New York University, Visiting Professor Columbia Business School. Gemeinsam mit Martin L. Weitzmann hat er "Klimaschock", das Wissenschaftsbuch des Jahres 2017 verfasst.

 

  • 15:45 bis
  • 17:00 Uhr
ICal download Button

Im Gespräch mit Gernot Wagner:
Johannes Pressl, Bürgermeister von Ardagger und Präsident des NÖ Gemeindebunds.
Maria Vassilakou, international tätige Beraterin für urbane Transformations-Strategien und Transition Management; seit 2019 im Auftrag der Europäischen Kommission als Expertin im Horizon-Mission-Board „Climate neutral smart Cities“ tätig. Von 2010-2019 bekleidete sie das Amt der Wiener Vizebürgermeisterin für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und Bürgerbeteiligung und
Ernst Fürlinger.
Moderation: Doris Helmberger-Fleckl, Chefredakteurin Die FURCHE.

Moderation und Diskussionsleitung Joachim Schwendenwein, Organisationsberater

Ausstellung: „Nachhaltig handeln, aber wie?“ Studierende der KPH Wien/Krems präsentieren ihre Untersuchungen und künstlerischen Beiträge zum Symposionsthema mit Blick auf die vielfältigen ökologischen und sozialen Herausforderungen der Textilindustrie. Leitung: Sigrid Pohl.

Donnerstag, 24. März 2022

  • 17:30 bis 18:00 Uhr
  • Einlass

  • 18:00 bis 18:45 Uhr
  • Eröffnung

    • © Klaus Ranger
  • 18:45 bis 19:00 Uhr
  • Dem Klima sind Grenzen egal

  • Vortrag
  • Ursula Baatz, Kuratorin des Symposion Dürnstein.

    • © Studio Friedrich
  • 19:00 bis 20:30 Uhr
  • „Österreich in der Klimakrise“

  • Podiumsdiskussion
  • Katharina Rogenhofer, Mitbegründerin von „Fridays for Future“, Sprecherin des Klimavolksbegehrens in Österreich und Autorin des Buches „Ändert sich nichts, ändert sich alles“.
    Matthias Strolz, österreichischer Unternehmer, Buchautor und ehemaliger Politiker.
    Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende Infineon Technologies Austria AG und Vizepräsidentin der österreichischen Industriellenvereinigung

     

Freitag, 25. März 2022

  • 09:00 bis 09:20 Uhr
  • Morgenimpuls in der Stiftskirche mit Propst Petrus Stockinger

    • © Peter-Andreas Hassiepen
  • 09:30 bis 10:30 Uhr
  • Fakt & Fake. Wissenschaftsskepsis, Verschwörungsmythen und die neue Macht der Desinformation im digitalen Zeitalter

  • Vortrag
  • Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

    • © Mitja Kobal - Greenpeace
  • 11:00 bis 12:00 Uhr
  • Der Preis der Zukunft

  • Gespräch
  • Helga Kromp-Kolb, Professorin für Meteorologie und Klima an der Universität für Bodenkultur
    im Gespräch mit Benedikt Narodoslawsky, FALTER-Redakteur im Bereich Klima und Umwelt und Autor von „Inside Fridays for Future“, das die Geschichte der Klimabewegung in Österreich beleuchtet.

    • © David Jacobs
  • 12:00 bis 12:30 Uhr
  • Der Klima-Generationenvertrag

  • Vortrag
  • Sebastian Helgenberger, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Potsdam.

    • © Studio Friedrich
  • 12:30 bis 13:00 Uhr
  • Problemanzeige: Klimawandel

  • Diskussion
  • Helga Kromp-Kolb und Sebastian Helgenberger.

    • (c) Klaus Ranger
  • 13:40 bis 14:30 Uhr
  • Führung durch die Dauerausstellung des Stiftes „Entdeckung des Wertvollen"

  • Propst Petrus Stockinger

    • © Klaus Pichler
  • 14:30 bis 15:00 Uhr
  • Der Druck der Atmosphäre

  • Vortrag
  • Madalina Diaconu, Privatdozentin für Philosophie, Universität Wien.

    • © Blaž Gasparini
  • 15:00 bis 15:15 Uhr
  • Modifizierungen von Wetter und Klima: von Wetterläuten bis Geoengineering

  • Impulsreferat
  • Blaž Gasparini, Institut für Metereologie und Geophysik, Universität Wien.  

    • © Andreas Heddergott / TU Muenchen Verwendung frei fuer die Berichterstattung ueber die TU Muenchen unter Nennung des Copyright
  • 15:15 bis 16:00 Uhr
  • Müllabfuhr für das globale Klima? Negative Emissionen als Zukunftsversprechen und Geschäftsmodell

  • Vortrag
  • Nils Matzner, Wissenschaftssoziologe am Friedrich Schiedel-Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie am Department of Science, Technology and Society (STS), Technische Universität München.

    • © Studio Friedrich
  • 16:00 bis 16:30 Uhr
  • Lebensraum Atmosphäre

  • Diskussion
  • Madalina Diaconu, Blaž Gasparini und Nils Matzner.

    • © Mitja Kobal
  • 17:00 bis 17:30 Uhr
  • Warum hat die Natur keine Rechte, eine GmbH aber schon? Über das Verhältnis von Recht, Ethik und Natur

  • Vortrag
  • Michaela Krömer, Rechtsanwältin der Kanzlei Krömer, St. Pölten.

    • © Studio Friedrich
  • 17:30 bis 18:30 Uhr
  • Wie viel Rechte darf (muss) Natur haben?

  • Diskussion
  • Michaela Krömer, Birgit Teufer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department of Business, IMC Krems.
    Susann Ahn, Professorin für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung, TU Wien.
    Thomas E. Hauck, Professor für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung, TU Wien.
    Moderation: Oliver Tanzer, stellvertretender Chefredakteur Die FURCHE.

     

     

Samstag, 26. März 2022

  • 09:00 bis 09:20 Uhr
  • Morgenimpuls in der Stiftskirche mit Propst Petrus Stockinger

    • © José Marçal/ Berlin
  • 09:30 bis 10:30 Uhr
  • Der Konvivialismus: Herkunft, Dynamiken und Perspektiven

  • Vortrag
  • Sérgio Costa, Universitätsprofessor für Soziologie und Vorsitzender des Lateinamerika-Instituts der Freien Universität Berlin sowie Sprecher des "Maria Sibylla Merian Centre Conviviality-Inequality in Latin America".

     

    • © Tonny Nowshin
  • 11:00 bis 11:45 Uhr
  • And the Global South? An urgent perspective

  • Vortrag
  • Tonny Nowshin, Wirtschaftswissenschaftlerin, Klimagerechtigkeits- und Degrowth-Aktivistin aus Bangladesch/Deutschland.
    (Vortrag in Englisch)

    • © Mordecai Ogada
  • 11:45 bis 12:30 Uhr
  • Climate and Environment: The new instruments of injustice

  • Vortrag
  • Mordecai Ogada, kenianischer Ökologe und Autor des Buches „Die große Naturschutz-Lüge“.
    (Vortrag in Englisch)

    • © Studio Friedrich
  • 12:30 bis 13:00 Uhr
  • Zusammenleben in Zeiten der Klimakrise

  • Diskussion
  • Sérgio Costa, Tonny Nowshin und Mordecai Ogada.

    • © Ernst Fürlinger
  • 14:00 bis 14:45 Uhr
  • Kämpferische Hoffnung. Religiöse Positionen zur Klimakrise

  • Vortrag
  • Ernst Fürlinger, Donau-Universität Krems, Research Lab Democracy and Society in Transition, Leiter der Seminarreihe „Klimagerechtigkeit: Ethische Reflexion und transformatives Handeln“.

    • © Rose Lincoln
  • 15:00 bis 15:45 Uhr
  • Stadt Land Klima

  • Vortrag
  • Gernot Wagner, austro-amerikanischer Klimaökonom und Autor, New York University, Visiting Professor Columbia Business School. Gemeinsam mit Martin L. Weitzmann hat er "Klimaschock", das Wissenschaftsbuch des Jahres 2017 verfasst.

     

    • © Studio Friedrich
  • 15:45 bis 17:00 Uhr
  • Heraus aus der Klimakrise: Fragen für eine globale Zukunft

  • Podiumsdiskussion
  • Im Gespräch mit Gernot Wagner:
    Johannes Pressl, Bürgermeister von Ardagger und Präsident des NÖ Gemeindebunds.
    Maria Vassilakou, international tätige Beraterin für urbane Transformations-Strategien und Transition Management; seit 2019 im Auftrag der Europäischen Kommission als Expertin im Horizon-Mission-Board „Climate neutral smart Cities“ tätig. Von 2010-2019 bekleidete sie das Amt der Wiener Vizebürgermeisterin für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und Bürgerbeteiligung und
    Ernst Fürlinger.
    Moderation: Doris Helmberger-Fleckl, Chefredakteurin Die FURCHE.