11.
SYMPOSION
DÜRNSTEIN
24.-26.MÄRZ
2022

 KLIMA
 SEISMOGRAPH FÜR
 NATUR & GESELLSCHAFT

PROGRAMM

Das Symposion Dürnstein 2022 findet wieder im Stift Dürnstein statt.
Sie finden hier das Programm zum Symposion Dürnstein 2022 und weitere Infos zu allen Redner*innen, die bereits zugesagt haben

Alle Vorträge im Überblick

Donnerstag, 24. März 2022

  • 17:30 bis
  • 18:00 Uhr
ICal download Button
  • 18:00 bis
  • 18:45 Uhr
ICal download Button
  • 19:00 bis
  • 20:30 Uhr
ICal download Button

Katharina Rogenhofer, Mitbegründerin von „Fridays for Future“, Sprecherin des Klimavolksbegehrens in Österreich und Autorin des Buches „Ändert sich nichts, ändert sich alles“
Matthias Strolz ist ein österreichischer Unternehmer und ehemaliger Politiker.

Freitag, 25. März 2022

  • 09:30 bis
  • 11:00 Uhr
ICal download Button

Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen

  • 11:00 bis
  • 12:00 Uhr
ICal download Button

Helga Kromp-Kolb ist emeritierte Professorin für Meteorologie und Klima an der Universität für Bodenkultur
im Gespräch mit
Benedikt Narodoslawsky, FALTER-Redakteur im Bereich Klima und Umwelt und Autor von „Inside Fridays for Future“, das die Geschichte der Klimabewegung in Österreich beleuchtet.

  • 12:00 bis
  • 13:00 Uhr
ICal download Button

Sebastian Helgenberger, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Potsdam. Seine Forschungsgruppe beurteilt gesellschaftliche und wirtschaftliche Chancen von Klimaschutz und Energiewende. Er berät Politik und Expertenorganisationen inner- und außerhalb Deutschlands.

  • 14:30 bis
  • 15:15 Uhr
ICal download Button

Madalina Diaconu, Privatdozentin für Philosophie, Universität Wien

  • 15:15 bis
  • 16:00 Uhr
ICal download Button

Nils Matzner, Wissenschaftssoziologe am Friedrich Schiedel-Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie am Department of Science, Technology and Society (STS), Technische Universität München spricht über Geoengineering

  • 17:00 bis
  • 17:30 Uhr
ICal download Button

Michaela Krömer, Rechtsanwältin der Kanzlei Krömer, St. Pölten

Samstag, 26. März 2022

  • 09:30 bis
  • 11:00 Uhr
ICal download Button

Sérgio Costa, Universitätsprofessor für Soziologie am Institut für Lateinamerika, Freie Universität Berlin

 

  • 11:00 bis
  • 11:45 Uhr
ICal download Button

Tonny Nowshin, Klimaaktivistin

  • 11:45 bis
  • 12:30 Uhr
ICal download Button

Mordecai Ogada, kenianischer Ökologe und Autor des Buches „Die große Naturschutz-Lüge“

  • 12:30 bis
  • 13:00 Uhr
ICal download Button

Ernst Fürlinger, Donau-Universität Krems, Research Lab Democracy and Society in Transition, Leiter der Seminarreihe „Klimagerechtigkeit: Ethische Reflexion und transformatives Handeln“

  • 14:30 bis
  • 15:15 Uhr
ICal download Button

Gernot Wagner, austro-amerikanischer Ökonom und Autor. Seit 2019 unterrichtet und forscht er an der New York University, davor an der Harvard University. Gemeinsam mit Martin L. Weitzmann hat er Klimaschock, Wissenschaftsbuch des Jahres 2017, verfasst.

  • 16:00 bis
  • 17:00 Uhr
ICal download Button

Im Gespräch:
Johannes Pressl, Bürgermeister von Ardagger und Präsident des NÖ Gemeindebunds
Birgit Teufer, wissenschaftliche Mitarbeiterin und PhD Studentin am Department of Business, IMC Krems. Aktuelles Forschungsprojekt: „Alternative Konsumnetzwerke und deren Einfluss auf nachhaltige Entwicklung“
Maria Vassilakou, international tätige Beraterin für urbane Transformations-Strategien und Transition Management; seit 2019 im Auftrag der Europäischen Kommission als Expertin im Horizon-Mission-Board „Climate neutral smart Cities“ tätig. Zuvor bekleidete sie (2010-2019) das Amt der Wiener Vizebürgermeisterin für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und Bürgerbeteiligung
Gernot Wagner, austro-amerikanischer Ökonom und Buchautor

Donnerstag, 24. März 2022

  • 17:30 bis 18:00 Uhr
  • Einlass

  • 18:00 bis 18:45 Uhr
  • Eröffnung

    • (c) Heribert Corn / Zsolnay
  • 19:00 bis 20:30 Uhr
  • „Österreich im Klimawandel“

  • Podiumsdiskussion
  • Katharina Rogenhofer, Mitbegründerin von „Fridays for Future“, Sprecherin des Klimavolksbegehrens in Österreich und Autorin des Buches „Ändert sich nichts, ändert sich alles“
    Matthias Strolz ist ein österreichischer Unternehmer und ehemaliger Politiker.

Freitag, 25. März 2022

    • © Peter-Andreas Hassiepen
  • 09:30 bis 11:00 Uhr
  • Fakt & Fake. Wissenschaftsskepsis, Verschwörungsmythen und die neue Macht der Desinformation im digitalen Zeitalter.

  • Vortrag
  • Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen

  • 11:00 bis 12:00 Uhr
  • Der Preis der Zukunft

  • Diskussion
  • Helga Kromp-Kolb ist emeritierte Professorin für Meteorologie und Klima an der Universität für Bodenkultur
    im Gespräch mit
    Benedikt Narodoslawsky, FALTER-Redakteur im Bereich Klima und Umwelt und Autor von „Inside Fridays for Future“, das die Geschichte der Klimabewegung in Österreich beleuchtet.

    • © David Jacobs
  • 12:00 bis 13:00 Uhr
  • Der Klima-Generationenvertrag

  • Vortrag
  • Sebastian Helgenberger, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Potsdam. Seine Forschungsgruppe beurteilt gesellschaftliche und wirtschaftliche Chancen von Klimaschutz und Energiewende. Er berät Politik und Expertenorganisationen inner- und außerhalb Deutschlands.

    • © Klaus Pichler
  • 14:30 bis 15:15 Uhr
  • Der Druck der Atmosphäre

  • Vortrag
  • Madalina Diaconu, Privatdozentin für Philosophie, Universität Wien

  • 15:15 bis 16:00 Uhr
  • „Müllabfuhr für das globale Klima? Negative Emissionen als Zukunftsversprechen und Geschäftsmodell“

  • Vortrag
  • Nils Matzner, Wissenschaftssoziologe am Friedrich Schiedel-Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie am Department of Science, Technology and Society (STS), Technische Universität München spricht über Geoengineering

  • 17:00 bis 17:30 Uhr
  • Warum hat die Natur keine Rechte, eine GmbH aber schon? Über das Verhältnis von Recht, Ethik und Natur

  • Impulsreferat
  • Michaela Krömer, Rechtsanwältin der Kanzlei Krömer, St. Pölten

Samstag, 26. März 2022

    • © José Marçal/ Berlin
  • 09:30 bis 11:00 Uhr
  • Das Konvivialistischen Manifest

  • Vortrag
  • Sérgio Costa, Universitätsprofessor für Soziologie am Institut für Lateinamerika, Freie Universität Berlin

     

  • 11:00 bis 11:45 Uhr
  • Rassismus und Klimawandel

  • Vortrag
  • Tonny Nowshin, Klimaaktivistin

    • © Mordecai Ogada
  • 11:45 bis 12:30 Uhr
  • Climate and Environment: The new instruments of injustice

  • Vortrag
  • Mordecai Ogada, kenianischer Ökologe und Autor des Buches „Die große Naturschutz-Lüge“

  • 12:30 bis 13:00 Uhr
  • "Kämpferische Hoffnung. Religiöse Positionen zur Klimakrise"

  • Diskussion
  • Ernst Fürlinger, Donau-Universität Krems, Research Lab Democracy and Society in Transition, Leiter der Seminarreihe „Klimagerechtigkeit: Ethische Reflexion und transformatives Handeln“

    • © Rose Lincoln
  • 14:30 bis 15:15 Uhr
  • Stadt Land Klima

  • Vortrag
  • Gernot Wagner, austro-amerikanischer Ökonom und Autor. Seit 2019 unterrichtet und forscht er an der New York University, davor an der Harvard University. Gemeinsam mit Martin L. Weitzmann hat er Klimaschock, Wissenschaftsbuch des Jahres 2017, verfasst.

  • 16:00 bis 17:00 Uhr
  • Heraus aus der Klimakrise: Fragen für die globale Zukunft

  • Podiumsdiskussion
  • Im Gespräch:
    Johannes Pressl, Bürgermeister von Ardagger und Präsident des NÖ Gemeindebunds
    Birgit Teufer, wissenschaftliche Mitarbeiterin und PhD Studentin am Department of Business, IMC Krems. Aktuelles Forschungsprojekt: „Alternative Konsumnetzwerke und deren Einfluss auf nachhaltige Entwicklung“
    Maria Vassilakou, international tätige Beraterin für urbane Transformations-Strategien und Transition Management; seit 2019 im Auftrag der Europäischen Kommission als Expertin im Horizon-Mission-Board „Climate neutral smart Cities“ tätig. Zuvor bekleidete sie (2010-2019) das Amt der Wiener Vizebürgermeisterin für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und Bürgerbeteiligung
    Gernot Wagner, austro-amerikanischer Ökonom und Buchautor