• Johannes Rauchenberger
  • Fr, 06.03. , 14:30 bis 15:30 Uhr
  • reliQte 2.0. Eine "Kuratorenführung" zum christlichen Bilderbe in der Gegenwartskunst

  • Vortrag
  • Johannes Rauchenberger, Leiter des Kulturzentrums bei den Minoriten in Graz, Universitätslektor für Kunst und Religion an den Universitäten Wien und Graz

    "Zwei Punkt Null" ist zwar nicht die aktuellste Form einer Netzaneignung. Sie nimmt aber Bezug auf eine in Deutschland angelaufene Protestwelle in der katholischen Kirche, wo ein altes Motiv ("Maria" für aktuelle Herrschaftsverhältnisse "reloaded" wird. "reliQt" erinnert an sagenhafte neue Reste, in der Version 1.0 waren es die Reliquien. Was ist von ihnen und der christlichen Bildwelt in der Gegenwart übrig geblieben? Welche Erbschaften sind dabei angetreten worden? Werke von Künstlerinnen und Künstlern werden in einem kuratorischen Durchgang vorgeführt, die sich mit diesen Hinterlassenschaften beschäftigen. Was blieb vom Christentum für zeitgenössische Kunst? Der Autor hat dazu mit "Gott hat kein Museum" 2015 ein dreibändiges "Buchmuseum" publiziert, das sich seither in immer neuen Ausstellungen erweitert. Über den aktuellen Stand erzählt er in diesem Vortrag.