• Do, 07.03. , 09:30 bis 10:30 Uhr
  • Das Versprechen der Demokratie und die Fragilität demokratischer Ordnung

  • Vortrag
  • Hans Vorländer, Inhaber Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte Institut für Politikwissenschaft, TU Dresden
    Direktor Zentrum für Verfassungs- und Demokratieforschung und Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM)
    Mitglied des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)

    "Demokratien versprechen Freiheit, Gleichheit und Selbstbestimmung. Ihnen eignet ein hoher normativer Überschuss. Und doch sind demokratische Ordnungen fragil, immer gefährdet. Das zeigte schon die antike Polisdemokratie, nicht anders ist es bei der liberalen und repräsentativen Demokratie der Moderne. Welches sind die Voraussetzungen und Bedingungen, unter denen demokratische Ordnungen stabil gehalten werden können? In welchem Zustand befinden sich die Gegenwartsdemokratien? Und welche Bedeutung haben Revolten der Bürger, wie sie derzeit beobachtet werden können, für die Zukunft der Demokratie?