• © Gabriele Klein
  • Fr, 05.03.
  • Bewegung und Besinnung. Zur Systemrelevanz der Körper

  • Vortrag
  • Gabriele Klein ist Professorin für Soziologie von Bewegung, Sport und Tanz und Performance Studies an der Universität Hamburg. Sie ist Direktorin des Zentrums für Performance Studies und PI des Exzellenzclusters „Understanding Written Artefacts“ an der UHH. Sie war Sprecherin der Forschergruppe „Übersetzen und Rahmen. Praktiken medialer Transformationen“, stellvertretende Sprecherin des Graduiertenkollegs „Lose Verbindungen. Kollektivität im urbanen und digitalen Raum“ (beides UHH) und Mitglied des künstlerisch-wissenschaftlichen Kollegs „Ästhetik des Virtuellen“ an der HfBK Hamburg. Ihre wichtigsten Buch-Publikationen: „Frauen Körper Tanz“, “Tanz Bild Medien”, „Electronic Vibration. Pop Kultur Theorie“; “Is this real? Die Kultur des HipHop“, „Bewegung“, “Performance”, “Stadt.Szenen”, “Der choreografische Baukasten”, “Emerging Bodies”, “Performance and Labour”, “Dance (and) Theory”, “Handbuch Körpersoziologie” (2 Bde); “Übersetzen und Rahmen. Praktiken medialer Transformationen”, “Performance und Praxis”, “Pina Bausch und das Tanztheater. Die Kunst des Übersetzens” sowie „Pina Bausch’s Dance Theater. Company, Artistic Production and Reception“.

    www.bw.uni-hamburg.de/personen/klein-gabriele.html

    www.performance.uni-hamburg.de